FANDOM


„Schöne Scheine“
Originaltitel: „Making Money“
Übersetzer: Bernhard Kempen
englische
Veröffentlichung:

2007
deutsche
Veröffentlichung:

2007
Verlag: Manhattan
Illustrationen: noch offen

KlappentextBearbeiten

Klappentext der Manhattan-Ausgabe:

Banken hat der ehemalige Gauner Feucht von Lipwig bisher meist bei Nacht und durch den verschlossenen Hintereingang betreten. Doch jetzt vererbt ihm die exzentrische Frau Üppig die Mehrheit an der maroden Kreditbank von Ankh-Morpork.
Die Sache hat nur ein paar Haken: Der Bankpräsident ist ein Hund, der Hauptkassierer mit ziemlicher Sicherheit ein Vampir, und als Feucht die Goldbestände im Keller der Bank sichten will, wartet einen böse Überraschung auf ihn. Offenbar hat hier schon länger niemand mehr vorbeigeschaut.

InhaltBearbeiten

noch offen

VerweiseBearbeiten

Personen: Feucht von Lipwig, Adora Belle Liebherz, Havelock Vetinari, Mavolio Beuge, Schattig der Achtzehnte, Quengler
Orte: Ankh-Morpork, Königliche Bank
Gegenstände: Golem
Ereignisse: noch offen
Scheibenweltromane nach Veröffentlichungsreihenfolge
Übersicht
Vorheriger Roman:
Der Winterschmied
Nr. 36
Schöne Scheine
Nr. 37
— Aktuell letzter Roman —
{{ReihenSwitcher|Feucht}}
Ab die Post
Nr. 33
Schöne Scheine
— Aktuell letzter Roman der Reihe —

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki