FANDOM


Die Omnianische Kirche ist die institutionelle Manifestierung des Glaubens an den Gott Om und gleichzeitig auch wichtigstes Element der staatlichen Struktur Omniens.

OrganisationBearbeiten

Die Kirche ist streng hierarchisch organisiert, die Priester und anderen Geistlichen, die für sie arbeiten, sind nach einem ausgeprägten Rangsystem untereinander abgestuft.

An der Spitze steht ein Zönobiarch, es folgen sechs Erzpriester und dreißig obere Iams. Sie bilden zusammen die Führung der Kirche und sind im Iam-Kongress organisiert. In der Kirche gibt es aber noch hunderte Bischöfe, Diakone, Subdiakone usw., der niedrigste Rang (angesehen vom Novizen) ist der Untere Unterunterdekan. (Einfach göttlich, Ruhig Blut!)

QuisitionBearbeiten

In der Quisition gibt es keinen höheren Rang als den eines Diakons, trotzdem war sie bis zum Erscheinen des Propheten Brutha der wichtigste Teil der Kirche. Sie verfolgte Ketzer und alle die andersgläubig waren oder von denen man glaubte, dass sie andersgläubig waren, außerdem auch böse Geister, Dämonen und ähnliches. Diese Feinde der Kirche und Oms wurden in der Regel erst lange gefoltert und dann verbrannt. (Einfach göttlich)

Dazu gehören auch Vampire und Hexen, auch wenn Oma Wetterwachs nicht daran glaubt, dass es ihnen jemals gelang, eine echte Hexe zu verbrennen. (Ruhig Blut!)

siehe Hauptartikel: Omnianische Quisition

Heilige LegionBearbeiten

Die Heilige Legion stellt den bewaffneten Arm der omnianischen Kirche und gleichzeitig auch die Armee von Omnien dar. Auch sie wird formell von Priestern geleitet und ist ein Machtinstrument, das bei der gewaltsamen Bekehrung Ungläubiger eingesetzt wird. Des weiteren gibt es die Sakrale Garde, die Leibwache der obersten Priester.

siehe Hauptartikel: Heilige Legion

OmnienBearbeiten

Von der Zitadelle von Kom aus regiert die Kriche auch das ganze Land Omnien und stellt damit auch die Regierung des Staates dar. Besonders vor der Reformation durch Brutha sind die beiden Begriffe dadurch nahezu synonym.

siehe Hauptartikel: Omnien

Omnianischer GlaubenBearbeiten

Im omnianischen Glauben gibt es nur einen Gott, Om, und an ihn zu glauben ist der einzige Weg der ewigen Verdammnis zu entgehen. Der Wille Oms wurde durch die acht Propheten mitgeteilt, die ihrer Erfahrungen im Buch Om niederschrieben.

siehe Hauptartikel: Buch Om und Prophet

Reformation durch BruthaBearbeiten

Nach dem erscheinen des achten Propheten Bruthas und des persönlichen Auftauchen Oms in Kom änderte sich die Gestalt der Kirche fundamental. Unter Brutha war sie zwar nicht weniger davon überzeugt, dass Om der einzige Gott ist, verzichtete aber darauf, Andersgläubige zu verbrennen. Statt dessen begann eine Offensive auf der ganzen Scheibenwelt, die Ungläubigen mit Broschüren zu bekehren.

siehe Hauptartikel: Brutha

Weiterführende ArtikelBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki