FANDOM


„Alles Sense!“
Originaltitel: „Reaper Man“
Übersetzer: Andreas Brandhorst
englische
Veröffentlichung:

1991
deutsche
Veröffentlichung:

1994
Verlag: Goldmann
Illustrationen: Josh Kirby

KlappentextBearbeiten

Klappentext der Goldmann-Ausgabe:

Auf der Scheibenwelt herrscht bezüglich des Lebens nach dem Tod ebenso große Uneinigkeit wie anderswo. Doch eines hätte einfach nicht passieren dürfen: daß man dem Tod, dem Sensenmann der Scheibenwelt, ein Stundenglas in die Hand drückt und ihn pensioniert. Der Schnitter jedenfalls ist stockbeleidigt, macht sich vom Totenacker und schwingt die Sense nur noch beim Heuen. Bleibt den lieben Verschiedenen voerst nichts weiter als die Untoten-Selbsthilfegruppe - Himmel oder Hölle. Das Leben ist wirklich ein Jammertal, wenn man nicht einmal ordentlich sterben kann...

InhaltBearbeiten

Die Revisoren wollen den Tod beseitigen, weil er zu menschlich wird, und machen ihn sterblich. Während er sich auf einen kleinen Bauernhof zurückzieht und dort bei der Heuernte hilft bekommen die Sterblichen ein Problem: Niemand stirbt! Die Zauberer von Ankh-Morpork müssen sich besonders mit dem plötzlich zum Zombie gewordenen Windle Poons herumschlagen, als die viele überschüssige Lebenskraft, die der Tod nicht sammelt, zu seltsamen Nebeneffekten führt und ein Wesen aus der Kerkerdimension die Scheibenwelt betritt.

VerweiseBearbeiten

Personen: Tod, Albert, Windle Poons, Ponder Stibbons, Munstrum Ridcully, Evadne Kuchen, Renata Flinkwert, Reg Schu
Orte: Ankh-Morpork, Tods Haus, Unsichtbare Universität
Gegenstände: Stundenglas, Sense, Schneekugel
Ereignisse: noch offen
Scheibenweltromane nach Veröffentlichungsreihenfolge
Übersicht
Vorheriger Roman:
Voll im Bilde
Nr. 10
Alles Sense!
Nr. 11
Nächster Roman:
Total verhext
Nr. 12
{{ReihenSwitcher|Tod}}
Gevatter Tod
Nr. 4
Alles Sense!
Rollende Steine
Nr. 16